Motorbootschule Hannover


bootscheine

 

Im Winter gilt auf dem Steinhuder Meer das Winterfahrverbot – Segeln ist daher nicht mehr möglich – sehr wohl aber die Motorbootausbildung zum SBF-Binnen und SBF-See.

Einzige Ausnahme – der Mittellandkanal ist zu gefroren.  Für die theoretische Ausbildung zum Sportbootfürerschein Binnen “Motor” muss man etwa sechs Doppelstunden veranschlagen, die praktische Ausbildung dauert etwa zwei Stunden und wird möglichst  kurz vor der Prüfung durchgeführt. Die theoretische Prüfung wurde durch die Reform vom 01.05.2012 und die Umstellung auf das “Multiple Choice” Verfahren stark vereinfacht. Es kommt nun mehr auf das Verstehen und weniger auf auswendig lernen an. Für den SBF-Binnen/Motor werden im Auswahl-Ankreuzverfahren  “Seemannschaft”, “Gesetzeskunde”, “Wetter” und “Umweltschutz” abgefragt. 30 Fragen sind in der Theoretischen Prüfung zu beantworten, davon sieben Basisfragen und 21 Fachfragen. 24 Fragen müssen innerhalb von 45 min. richtig beantwortet werden.

Die Praktische Prüfung zum SBF-Binnen/Motor beginnt mit dem Teil “Knoten”. Achtknoten, Kreuzknoten, Palstek, Einfacher oder doppelter Schotstek, Stopperstek, Webleinstek, Webleinstek auf Slip, Rundtörn mit zwei halben Schlägen und Belegen einer Klampe mit Kopfschlag können geprüft werden. Von maximal sieben gestellten Knoten müssen sechs richtig gesteckt und deren Verwendung erklärt werden.

Bei den drei Pflichtmanövern –  Rettungsmanöver unter Maschine, Ablegen unter Maschine und  Anlegen unter Maschine gibt es kein Pardon alle müssen mit ausreichendem Ergebnis bewältigt werden. Man hat stets zwei Versuche.

Die Sonstigen Manöver die geprüft werden können sind: Kursgerechtes Aufstoppen, Wenden auf engem Raum, Fahren nach Schifffahrtszeichen/Landmarken, Anlegen einer Rettungsweste und Manöverschallsignal (eins von drei).

Hier müssen von maximal drei gestellten Aufgaben zwei mit ausreichendem Ergebnis absolviert werden. Auch hier hat man wieder zwei Versuche.

Die Anforderungen beim SBF-See sind durch die im Seebereich notwendige Navigation etwas höher, deshalb muss man 3-4 Doppelstunden mehr rechnen gegenüber dem SBF-Binnen. Wir zeigen Ihnen nicht nur wie es geht sondern üben solange mit Ihnen bis die Navigation sitzt!

Beim Sportbootführerschein See kommt in der Theoretischen Prüfung noch eine Navigationsaufgabe mit neun zusammenhängenden Fragen dazu. Beim SBF-See hat man für die Prüfung 60 min. Zeit.

In der  Praktischen Prüfung zum SBF-See kommen bei den Pflichtmanövern “Fahren nach Kompass” und “Peilen” (einfache oder Kreuzpeilung) dazu. Der Rest entspricht den Anforderungen wie bei SBF-Binnen.